Schienentherapie zur Behandlung von CMD

Mit Hilfe einer Schienentherapie können Beschwerden wie Kiefergelenksknacken, Zähneknirschen (Bruxismus) und/oder Kiefergelenkschmerzen effektiv behandelt werden. Auch Muskelverspannungen, Kopf- und Rückenschmerzen können durch das häufige und regelmäßige Tragen deutlich reduziert werden.

Zur Herstellung eine CMD-Schiene sind Abformungen des Ober- und Unterkiefers  notwendig, von denen situatiosgetreue Kiefermodelle des Patienten hergestellt werden. Auf diesen Modellen wird dann je nach Notwendigkeit eine Schiene für den Ober- oder Unterkiefer individuell angefertigt.

Bei Feststellung einer craniomandibulären Dysfunktion durch den behandelnden Zahnarzt / die behandelnde Zahnärztin übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten der notwendigen Schiene. Privat versicherte Patienten lassen sich die von uns in Rechnung gestellten Kosten für eine Schienentherapie je nach individuell vetraglich abgesicherten Leistungen von ihrer Krankenversicherung erstatten.

PATIENTENINFO

Wir haben heute, am Dienstag, den 30.06.2020 die Praxis nur bis 10.30 Uhr geöffnet.
Aufgrund einer Störung der Telefonanlage sind wir heute unter der Handy-Nr. 0160-91934990 erreichbar.

Die Vertretung übernimmt in dringenden Schmerzfällen ab 10.00 Uhr:
ZÄ Kathrin Vogt in Fulda, Wirmerstr. 7,
Tel.: 0661-62177

oder
Dr. Schneider und Dr. Löffler in Fulda,
Rabanusstr. 7, Tel.: 0661-73650

eine telefonische Voranmeldung ist unbedingt erwünscht.
Sprechstundenbeginn ist am Mittwoch, den 01.07. 20 ab 8.00 Uhr!

PATIENTENINFO

Alle bislang vergebenen Termine bleiben bestehen!

Wir befolgen in unserer Praxis strenge Hygienerichtlinien und fühlen uns verpflichtet, den Versorgungsauftrag gegenüber unseren Patienten aufrecht zu erhalten.