Zahnfarbene hochwertige Füllungen

Composite besteht aus einem großen Anteil Keramikfüllkörpern, die eine Kunststoffmasse eingebettet sind. Dieses kann schichtweise direkt in die gereinigte, mittels Dentinadhäsiven vorbereitete Kavität des Zahnes eingebracht und mit einer speziellen Lampe sofort ausgehärtet werden. Die Füllung ist dadurch sofort belastbar, das heißt sofern Sie keine Betäubung gewählt haben, dürften Sie gleich wieder essen.

Technische Durchführung

Durch diese Klebetechnik wird der Zahn stabilisiert, der Zahn weist eine geringere Bruchgefahr als beispielsweise bei einer Amalgamfüllung auf. Gesunde Zahnsubstanz wird geschont, da im Vergleich zu Inlays oder Amalgam-Füllungen weniger Zahnsubstanz entfernt werden muss (minimal-invasive Therapie). Die Zahnfarbe wird individuell ausgesucht, das heißt die Composite-Füllung wirkt wie eine unsichtbare Füllung. Im Vergleich zu laborgefertigten Arbeiten wie z.B. Inlays, bieten Composite-Füllungen ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis, da die Kosten deutlich geringer sind. Natürlich können nicht alle Defekte mit Composite-Füllungen versorgt werden. Sollte der zu füllende Bereich nicht ausreichend trocken zu legen sein oder sind die Defekte zu groß, müssen Alternativen besprochen werden.

Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Im Seitenzahnbereich sind Composite-Füllungen keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. (Ausnahmen: Patienten, die jünger als 15 Jahre alt sind, Schwangere, Patienten, die unter eine Niereninsuffizienz oder unter eine Quecksilberallergie leiden. Das ärztliche Attest muss vorliegen.) Es wird lediglich der Anteil für eine gleich große Amalgamfüllung erstattet. Die Mehrkosten in Höhe von 50 bis 100 EUR, je nach Füllungslagen begleichen Sie selbst. Sie erhalten dafür eine moderne zahnfarbene Füllung, die eine ähnliche Haltbarkeit aufweist wie Amalgam und Ihre Zähne zusätzlich stabilisiert.

PATIENTENINFO

Wir haben heute, am Dienstag, den 30.06.2020 die Praxis nur bis 10.30 Uhr geöffnet.
Aufgrund einer Störung der Telefonanlage sind wir heute unter der Handy-Nr. 0160-91934990 erreichbar.

Die Vertretung übernimmt in dringenden Schmerzfällen ab 10.00 Uhr:
ZÄ Kathrin Vogt in Fulda, Wirmerstr. 7,
Tel.: 0661-62177

oder
Dr. Schneider und Dr. Löffler in Fulda,
Rabanusstr. 7, Tel.: 0661-73650

eine telefonische Voranmeldung ist unbedingt erwünscht.
Sprechstundenbeginn ist am Mittwoch, den 01.07. 20 ab 8.00 Uhr!

PATIENTENINFO

Alle bislang vergebenen Termine bleiben bestehen!

Wir befolgen in unserer Praxis strenge Hygienerichtlinien und fühlen uns verpflichtet, den Versorgungsauftrag gegenüber unseren Patienten aufrecht zu erhalten.